Fahne_Deutsch Fahne_England
Fahne_Frankreich
Konzerte Saalkirche Ingelheim

Konzerte in der
Saalkirche Ingelheim
 

Evang. Saalkirche Ingelheim
(Karolingerstraße,
55218 Ingelheim am Rhein)

Konzertreihe 2019

 

2019 Flyer Konzerte Feb April



Freitag, 15. Februar 2019, 19.30 Uhr
Stummfilm-Konzert
Die Austernprinzessin
Komödie von Ernst Lubitsch (1919)
Live-Begleitung an der Skinner-Orgel: Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Stummfilmkonzert (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2019 Freitag 04 Austern
2019 Freitag 04 Austern a
Die spritzige Stummfilm-Komödie von Ernst Lubitsch aus dem Jahr 1919 gibt es mit Live-Musik an der Skinner-Orgel. Der ca. 60-minütige Film ist ein aufwendig choreographiertes, mit viel Bildwitz und Tempo inszeniertes Lustspiel. Der gut nachvollziehbare Film mit angenehmer Länge ist auch gut für „Stummfilm-Einsteiger“ geeignet.
Handlung: Der schwerreiche amerikanische Geschäftsmann Quaker hat sein Vermögen mit Meeresfrüchten verdient und ist deshalb überall als „Austernkönig“ bekannt. Seine temperamentvolle Tochter, die „Austernprinzessin“, will unbedingt einen europäischen Adeligen ehelichen. Daraus entstehen einige humorvolle Verwicklungen.

 


Samstag, 2. März 2019, 16 Uhr
Familienkonzert zum Kreppelkaffee
Orgelmusik zum Schmunzeln
Skinner- und Dreymann-Orgel: Iris und Carsten Lenz
Moderation im Kostüm: Pfr. i.R. Dr. Ernst L. Fellechner
für dieses Konzert können wir aus organisatorischen Gründen keine Platzreservierung anbieten - es sind aber immer genügend Plätze für alle Besucher vorhanden
2019 Cafe 01 Fastnacht
Mittlerweile schon eine Tradition: das heitere Orgelkonzert am Fastnachts-Samstag. Iris und Carsten Lenz lassen beide Orgeln der Saalkirche einzeln und auch gemeinsam erklingen. Auf dem Programm stehen neben dem bekannten “Narrhallamarsch” noch weitere heitere Orgelstücke wie beispielsweise von Michael Schütz: Pop-Orgel-Stücke, Giovanni Battista Candotti: Sonate für 2 Orgeln, Nigel Ogden: Saints on a Spree, Robin Dinda: Kiya Pup Strut, Daniel Vitek: Rhiitaler Kilbi, Julien Bret: Walzer für 4 Hände.
Pfr. i.R. Dr. Ernst L. Fellechner führt im Kostüm humorvoll und närrisch durch das Programm.                Konzertdauer: ca. 45 Minuten
Kreppelkaffee von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Anbau der Saalkirche

 


Freitag, 8. März 2019, 19.30 Uhr
Orgel-Weinprobe
Weine aus dem Weingut Gräff-Schmitt Ingelheim
Dreymann- und Skinner-Orgel: Iris und Carsten Lenz,
Texte zum Wein: Anne Waßmann-Böhm
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für die Orgel-Weinprobe (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2019 Freitag 05 Weinprobe
In diesem Jahr können die Konzertbesucher bei der Orgel-Weinprobe Weine aus dem Ingelheimer Weingut Gräff-Schmitt zu passenden Musikstücken probieren. Dabei gibt es Lieblingsweine von Beteiligten im Konzert wie beispielsweise von der Rotweinkönigin Katharina (II.) Birk und den beiden Prinzessinen Ann-Kathrin Harth und Isabelle Schweikhard aber auch von Winzer Andreas Malchus und Pfarrerin Anne Waßmann-Böhm. Sie ergänzt im Konzert noch humorvolle Texte zum Thema Wein.
Iris und Carsten Lenz spielen an beiden Orgeln der Saalkirche Musik von Barock bis heute von Christoph Wolfgang Druckenmüller: Concerto A-Dur, Johann Christoph Kellner: Fuga I G-Dur für Orgel zu vier Händen, Giovanni Bernardo Zucchinetti: Sonata D-Dur für zwei Orgeln, Charles Callahan: Evensong für Orgel vierhändig und zum Abschluss eines der bekanntesten Orgelwerke überhaupt von Charles Marie Widor: Toccata aus der Sinfonie Nr. 5 F-Dur.


 


Freitag, 22. März 2019, 19.30 Uhr
Bach-Geburtstagskonzert
zum 334. Geburtstag von Johann Sebastian Bach
Dreymann- und Skinner-Orgel:
Iris und Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Bach -Geburtstagskonzert (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2019 Freitag 05 Bach
Der bedeutendste Orgelkomponist aller Zeiten - Johann Sebastian Bach - würde am 21. März seinen 334. Geburtstag begehen. Daher sind im Konzert einige seiner bekannten Kompositionen an den beiden Orgeln der Saalkirche zu hören. Auf dem Programm stehen: Praeludium und Fuge e-moll BWV 548, Choralpartita „Ach, was soll ich Sünder machen“ BWV 770, Triosonate G-Dur BWV 530, Stücke aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach, „Air“ aus der Orchestersuite D-Dur BWV 1068 und die bekannteste Orgelkomposition überhaupt: Toccata und Fuge d-moll BWV 565 (Fassung für 2 Orgeln).


Freitag, 29. März 2019, 19.30 Uhr
51. Internationales Orgelkonzert
Eine musikalische Zeitreise
von Storace bis Messiaen
Dreymann- und Skinner-Orgel: Dr. Maria Abrudan
(Rumänien/ Ingelheim)
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das 51. Internationale Orgelkonzert mit Dr. Maria Abrudan (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2019 Freitag 06 Abrudan
Seit einiger Zeit lebt eine der führenden Organistinnen aus Rumänien auch in Ingelheim. Sie unterrichtet gleichzeitig an der Musikakademie in Klausenburg (Cluj-Napoca). Mit einigen ihrer Studenten hat sie in den letzten Jahren auch Meisterkurse und Konzerte an den Orgeln der Saalkirche gegeben.
In diesem Konzert nimmt sie die Besucher mit auf eine musikalische Zeitreise vom Frühbarock bis ins 20. Jahrhundert. Dabei nutzt sie auch beide Orgeln mit den jeweils passenden Musikstücke.
Auf dem Programm stehen von Bernardo Storace (1637-1707): Ciaccona in C, Johann Sebastian Bach (1685-1750): Fantasia in c-moll BWV 562, Isfrid Kayser (1712-1771): Parthia in D-Dur, César Franck (1822-1890): Priere op.20 cis-moll, Olivier Messiaen (1908-1992): „Majesté du Christ demandant la gloire a son Père“ aus „L'Ascension“.

 


Samstag, 6. April 2019, 17 Uhr und
Sonntag, 7. April 2019, 17 Uhr
Aula der IGS Ingelheim
Märchen-Singspiel
„Dornröschen“
von Hans-Peter Braun
nach dem bekannten
Märchen der Gebr. Grimm
2019 Freitag 07 Dornröschen
Singakademie für Kinder und Jugendliche des Telemann-Chores,
Mitglieder des Orchesters
„Capella Palatina“,
Inszenierung: M. Biesterfeld, Musikalische Leitung: C. Lenz


Freitag, 12. April 2019, 19.30 Uhr
Orgel-Abend in Paris
Skinner-Orgel: Iris und Carsten Lenz
Moderation: Pfr. i.R. Dr. Ernst L. Fellechner
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Konzert “Orgel-Abend in Paris” (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2019 Freitag 08 Paris
In Paris haben viele der bedeutendsten Organisten und Komponisten überhaupt gewirkt. Im Konzert ist Musik aus Pariser Kirchen, aber auch aus Konzertsaal und Oper zu hören.
Iris und Carsten Lenz spielen mit zwei und vier Händen Kompositionen u.a. von L. Vierne (Notre Dame Paris, mit Skinner befreundet): „Clair de Lune“ und „Carillon de Westminster“, C. Saint-Saëns (Kirche La Madeleine): aus dem „Karneval der Tiere“ (Elefant, Schildkröten, Schwan), G. Bizet: Carmen-Ouverture, J. Offenbach: Barcarole, J. Bret: Sonate „L‘entente cordiale“, Louis James Alfred Lefébure-Wély: Scène pastorale (Orgel-Gewitter), J. Françaix: Suite Carmélite (musikalische Beschreibung von Nonnen eines Klosters).
Pfr. i.R. Dr. Ernst L. Fellechner übernimmt die Moderation mit französischem Einschlag.



Ostermontag, 22. April 2019, 19 Uhr
Oster-Konzert
mit zwei Orgeln
Skinner- und Dreymann-Orgel: Iris und Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Osterkonzert mit 2 Orgeln (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2019 Freitag 09 Ostern
Nur wenige Kirchen verfügen über zwei Orgeln, die gleichzeitig gespielt werden können. In der Barockzeit wurden gerade in Italien und Spanien zwei Orgeln für einige große Kirchen gebaut. Komponisten dieser Zeit haben für diese besondere Situation Musik komponiert. Besonders reizvoll beim Spiel von zwei Orgeln ist für die Zuhörer der Dialog-Effekt. Das bedeutet, dass die Klänge jeweils aus unterschiedlichen Richtungen kommen. Auch im 19. und 20. Jahrhundert sind einige spannende Kompositionen entstanden. Gemeinsam haben alle Stücke, dass sie sehr harmonisch und angenehm zu hören sind. Gerade die Kompositionen der Mozart-Zeitgenossen sind recht fröhlich und schwungvoll. Aus dem 19. Jahrhundert gibt es einige Stücke im Opern-Orgel-Stil, die auch bekannte Melodien aus Opern verarbeiten.
Im Konzert am Ostermontag spielen Iris und Carsten Lenz Kompositionen u.a. von M. Müller: Sonate zum Osterfest, G. Piazza: Sonate F-Dur, B. A. Pfeyll: Sonate G-Dur, G. B. Zucchinetti: Sonata, J. Blanco: I. Concerto G-Dur, G. B. Candotti: Sonata C-Dur, G. Busi: Sonata B-Dur, F. Canetti: Finale aus der Oper Aida von Verdi.




Vorschau 2019 (Auswahl):
 

Mittwoch, 1. Mai 2019, 18 Uhr
Jubiläumskonzert Dreymann-Orgel
Orgel und Pralinen
Dreymann- und Skinner-Orgel: Iris und Carsten Lenz
Konzert mit Musikstücken und passenden Pralinen für die Konzertbesucher

 

Samstag, 15. Juni 2019, 16 Uhr
Der Rattenfänger von Hameln
Singakademie des Telemann-Chores für Kinder und Jugendliche,
Orchester, Inszenierung: Maresa Biesterfeld, Leitung: Carsten Lenz

 

Freitag, 21. Juni 2019, 19.30 Uhr
Internationales Orgelkonzert
Skinner-Orgel: Prof. Martin Setchell (Neuseeland)

 

Freitag, 19. Juli 2019, 19.30 Uhr
Internationales Orgelkonzert
Ein Abend in der Oper
Skinner-Orgel: David Enlow (New York, USA)

 

Freitag, 16. August 2019, 19.30 Uhr
Internationales Orgelkonzert
Saint-Saens: Karneval der Tiere
Skinner-Orgel: Adam Pajan (USA)